E-Commerce liegt im Trend: Immer mehr Menschen shoppen im Internet. Die Vorteile für die Kundinnen und Kunden liegen auf der Hand: Große Auswahl, ein paar Klicks und schon ist das gewünschte Produkt auf dem Weg zur eigenen Haustür. Damit dies alles in einem Onlineshop funktioniert, ist ein E-Commerce Manager gefragt. Lies weiter und erfahre alles über die wichtigsten E-Commerce Manager Aufgaben.

E-Commerce Aufgaben

Im Grunde lassen sich die E-Commerce Manager Aufgaben lassen sich in drei Bereiche einteilen:

  1. Tätigkeiten in dem für Kunden sichtbaren E-Commerce Aufgabenbereich, also alles, was die User in einem Onlineshop, einem Marketplace oder einer virtuellen Handelsplattform sehen können.
  2. Alle Aufgaben E-Commerce, die dafür sorgen, dass der E-Commerce-Auftritt funktioniert, um die Kundenzufriedenheit sicherzustellen. Das betrifft zum Beispiel die Auswahl und Bestückung des Warensortiments oder auch die Logistik.
  3. Sämtliche Aufgaben im E-Commerce, die ebenfalls für den Erfolg notwendig sind. Hierzu zählen das Marketing, die Führung des verantwortlichen Teams oder die Aufstellung einer E-Commerce Strategie.

Um besser zu verstehen, was die E-Commerce Manager Aufgaben sind, lohnt es sich, genauer auf diese einzelnen E-Commerce Anforderungen zu schauen. Da die Zufriedenheit der Kunden der wichtigste Erfolgsfaktor ist, folgt zunächst der Blick auf die E-Commerce Tätigkeiten, die sich unmittelbar dem Shopping-Erlebnis der User widmen. Übrigens: mehr zum Thema „Was ist E-Commerce?“ erfährst du hier.

Laptop mit offener E-Commerce Seite und offenem Notizbuch davor

Bild: Nick Morrison über Unsplash

E-Commerce-Manager (IHK)

Du blickst voller Zuversicht auf die Chancen im E-Commerce und möchtest selbst Teil dieser aufregenden Entwicklung sein? Nutze jetzt die Gelegenheit und beginne deine Weiterbildung zum E-Commerce-Manager (IHK). Auf dem Arbeitsmarkt sind ausgebildete Experten für E-Business gefragt.

E-Commerce Manager Aufgaben in der Kundenbeziehung

Die Kaufentscheidung der Kunden hängt meistens von zwei Faktoren ab: Sortiment und Preise. Finden sie wirklich alles, wonach sie suchen? Und stimmt der Preis? Deshalb gehört das Portfoliomanagement zu den unerlässlichen E-Commerce Manager Aufgaben. Denn für deinen erfolgreichen E-Commerce brauchst du Kunden, die gerne bei dir einkaufen und genauso gern wieder zu dir zurückkehren.

Dazu musst du mit deinen Kunden sprechen: Zeige ihnen, wo sie die besten Angebote in deinem Shop finden oder wann sie bei dir Rabatte auf ihre Einkäufe erhalten. Kundenkommunikation ist Pflicht bei deinen E-Commerce Manager Aufgaben.

Manchmal verläuft der Einkauf für deine Kunden nicht ganz so, wie sie es sich vorstellen. Daher zählt zur Kundenkommunikation als Teil deiner E-Commerce Manager Aufgaben auch die Bearbeitung von Reklamationen und Beschwerden. Falls mal eine Rechnung offen bleibt, musst du obendrein ein Forderungsmanagement auf die Beine stellen und zahlungsunfreudige Kunden oder Geschäftspartner an die ausbleibende Zahlung erinnern.

 

Person, die auf dem iPad im Internet einkauft

Bild: Brooke Lark über Unsplash

Das Erste, was deinen Kunden ins Auge fällt, ist das Design deines E-Commerce Auftritts, das deine Kunden ansprechen und auf neue Produkte hinweisen soll.. Die Aufgaben E-Commerce Manager umfassen daher die tägliche Shop-Pflege. Bei dieser Shop-Pflege geht es aber für dich um mehr als Design: Auch die regelmäßige technische und rechtliche Überprüfung der Rechtskonformität des Shops zählt zu deinen Aufgaben im E-Commerce: Sicherheitsupdates gewährleisten dabei Datenschutz&Sicherheit.

Daher wirst du feststellen, dass eine E-Commerce Stellenbeschreibung häufig ein ausreichendes Grundwissen in Themen wie Recht und E-Commerce, IT-Sicherheit oder Datenschutz erfordert.

Eines werden deine vielfältigen E-Commerce Manager Aufgaben niemals zulassen: Ausruhen und Zurücklehnen! Als E-Commerce Manager musst du mit der Zeit gehen. Trendscouting ist angebracht. Deine Kunden erwarten schließlich Neuware, saisonale Trends oder Produkte, die sie auf Social Media bei Influencern gesehen haben.

Damit der Stillstand deinen Shop nicht einholt, halten die E-Commerce Manager Aufgaben für dich die konzeptionelle Weiterentwicklung der E-Commerce Plattform bereit. Hier musst du dir Fragen stellen, ob das Design der Plattform noch zeitgemäß ist, ob Inhalte wie Produktbeschreibungen weiterhin verkaufsfördernd sind und ob die allgemeine Ausrichtung noch den Kundenerwartungen entspricht.

Hinter den Kulissen: die E-Commerce Strategie und Zahlen über Zahlen

Damit alles zusammenläuft, darf bei den E-Commerce Manager Aufgaben die Ausarbeitung einer E-Commerce Strategie nicht fehlen. Wenn deine Kunden ein Produkt gefunden haben, das ihnen gefällt, dann sollte es bei ihnen selbstverständlich zeitnah eintreffen.

Als E-Commerce Manager musst du dich daher bei der Entwicklung deiner Strategie bereits fragen, wie die Logistik (Verpackung, Versand, Retouren, Bestandsverwaltung) deiner Plattform funktionieren soll. Außerdem möchten deine Kunden bei einem Shop einkaufen, der stets ihre gewünschte Ware auf Lager hat. Deshalb benötigst du ein stabiles Lieferantenmanagement, das dir erlaubt, genug Ware vorrätig zu halten und dir bei Engpässen schnelle Alternativen ermöglicht.

Laptop mit geöffnetem Analytics-Dashboard

Zahlen sagen mehr als Worte. Im E-Commerce trifft diese Aussage gewiss zu. Als E-Commerce Manager musst du jederzeit nachweisen können, ob dein Shop überhaupt erfolgreich ist. Stimmt der Umsatz, wie hoch ist die Retourenquote, wie viele User verlassen den Shop, ohne etwas zu kaufen? Fragen, die du nur beantworten kannst, wenn du als E-Commerce Manager ein E-Commerce Controlling (KPI Definition, Monitoring und Analyse) in deine Strategie und tägliche Arbeit mit aufnimmst.

Aber nicht nur die wesentlichen Kennzahlen, also die Key Performance Indices (KPI) müssen stimmen, du solltest außerdem auf eine vernünftige Kosten-Nutzen-Relation achten. Daher gehört zu den E-Commerce Manager Aufgaben auch die Budgetplanung.

Hier verantwortest du unter anderem, wie viel Geld du für Marketingmaßnahmen ausgeben möchtest oder welche Menge an Waren du bei deinen Lieferanten bestellen willst. Hierbei entsteht oft ein Unterschied, ob deine Zielgruppe eher im B2B (Business-to-Business) oder B2C (Business-to-Consumer) angesiedelt ist. B2B Shop Anforderungen benötigen meistens eine andere Planung, Warenbestückung und Preisgestaltung als im B2C.

Steuerung des Teams

Im E-Commerce bist du selten allein unterwegs. Als E-Commerce Manager arbeitest du je nach Größe des Onlineshops oder der Plattform mit einer unterschiedlichen Anzahl an internen und externen Mitarbeitern zusammen. Damit die E-Commerce Mitarbeiter Aufgaben alle erfüllt werden, bist du zudem für das notwendige Projektmanagement des Shops oder der Plattform zuständig.

Zwei Kolleginnen vor einem Laptop mit geöffneter E-Commerce Seite

E-Commerce-Manager (IHK)

Du blickst voller Zuversicht auf die Chancen im E-Commerce und möchtest selbst Teil dieser aufregenden Entwicklung sein? Nutze jetzt die Gelegenheit und beginne deine Weiterbildung zum E-Commerce-Manager (IHK). Auf dem Arbeitsmarkt sind ausgebildete Experten für E-Business gefragt.

FAQs – E-Commerce Manager Aufgaben

Was macht ein E-Commerce Mitarbeiter?

Ein E-Commerce Mitarbeiter übernimmt verschiedene Aufgaben. Entweder direkt in der Verantwortung eines E-Commerce Managers oder in einem Teilbereich. Diese sind vor allem Shop-Pflege, Kundenkommunikation oder Logistik. Betriebswirtschaftliche Aufgaben lassen die Zahlen (wie Budgetplanung oder Controlling) eines Onlineshops in den Mittelpunkt rücken. Wobei das auch zentrale Themen der Ausbildung zum E-Commerce Kaufmann und der E-Commerce Kauffrau sind. Die konkreten E-Commerce Kaufmann Aufgaben bzw. E-Commerce Kauffrau Aufgaben erlernst Du in der dreijährigen Ausbildung im Detail.

Wie werde ich E-Commerce Manager?

Es gibt unterschiedliche Wege, um ein E-Commerce Manager zu werden. Im Kurs E-Commerce Manager (IHK) erhältst du zahrlreiche interessante Einblicke in die Welt des Onlinehandels und eröffnest dir viele Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Welche Bereiche gibt es im E-Commerce?

E-Commerce Manager Aufgaben lassen sich in viele Bereiche aufteilen. Meistens erfolgt diese Aufteilung danach, ob diese Aufgaben mit dem direkten Kundenkontakt zusammenhängen oder ob es sich eher um organisatorische und betriebswirtschaftliche Aufgaben im Hintergrund handelt.