Soziale Medien spielen in unserem Leben eine große Rolle: Bereits heute nutzen sie mit 78,7% fast 80 % der Menschen in Deutschland. Für viele Unternehmen sind sie deshalb ein wichtiges Instrument, um potenzielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Da es ständig neue Social-Media-Plattformen und Funktionen gibt, helfen an dieser Stelle Social-Media-Tools, um den Überblick zu behalten.

Wenn du dich für Social Media interessierst oder in diesem Bereich arbeitest, erfährst du jetzt, welche 9 Social-Media-Tools besonders beliebt sind und welche Vorteile sie mitbringen.

Was sind Social-Media-Tools?

Social-Media-Tools haben den Zweck, die Arbeit rund um Social Media zu erleichtern und Marketingziele besser zu erreichen. Meistens sind Unternehmen auf mehreren Social-Media-Kanälen wie Instagram, Facebook und LinkedIn vertreten. Da geht schnell der Überblick verloren.

Hier setzen Social-Media-Tools an und unterstützen zum Beispiel einen Social Media Manager (m/w/d) bei ihren Aufgaben. Dazu gehören, das Verwalten der unterschiedlichen Profile mit einem einheitlichen Social-Media-Dashboard, das Planen und Erstellen der Beiträge sowie das Auswerten der Social-Media-Maßnahmen.

Social-Media-Tools und ihre Vorteile

Jedes Social-Media-Tool bringt andere Funktionen und dementsprechend einen anderen Fokus mit, wie es dich bei deiner Arbeit unterstützt.

Generell bringen die Tools diese Vorteile mit sich:

  • alle Social-Media-Plattformen auf einen Blick,
  • effektives Erstellen von Inhalten für mehrere Kanäle zugleich,
  • leichtes Beantworten von Nachrichten und Kommentaren,
  • schnelles Auswerten der Aktivitäten,
  • Erkennen von Social-Media-Trends.

Die 9 bekanntesten Social-Media-Tools im Überblick

1. Hootsuite

Bildschirmfoto der Hootsuite-Streams-Funktion

Mit Hootsuite siehst du Erwähnungen, Branchen-News und wichige Themen auf einen Blick.

Nutzen

Hootsuite gehört zu den bekanntesten Tools, die ein Social Media Manager nutzt, da es alle Aspekte des Social-Media-Managements vereinfacht. Hier hast du bis zu 35 Social-Media-Plattformen auf einen Blick, verfügst über eine Inbox, in der du alle Nachrichten verwaltest, und planst die Beiträge für mehrere Plattformen gleichzeitig. Außerdem liefert dir Hootsuite fundierte Statistiken, um den Erfolg deiner Social-Media-Aktivitäten auszuwerten.

Kosten

Die Kosten sind in vier Tarife gestaffelt und reichen von 39 Euro bis 599 Euro monatlich. Mit dem Preis erhöht sich die Anzahl der zu verwaltenden Konten und möglichen Nutzende, und du kannst auf mehr Analysen zugreifen. (Stand 11/2021)

2. Planoly

Bildschirmfoto der Planoly-Discover-Funktion

Planoly verknüpft sich automatisch mit Unsplash und Pexels. So findest du schnell kostenlose Fotos, die du rechtssicher nutzen kannst.

Nutzen

Planoly gehört zu den klassischen Social-Media-Planungstools und vereint praktische Eigenschaften: Es ermöglicht das effektive Erstellen und Planen von Beiträgen für die Kanäle Instagram, Pinterest, Facebook und Twitter. Außerdem können die Beiträge per Drag & Drop in einem Kalender einheitlich terminiert und veröffentlicht werden. Planoly stellt dir auch Statistiken zu Verfügung, um zu erkennen, wie deine Posts bei deiner Zielgruppe ankommen.

Kosten

Als Social-Media-Planungs-Tool ist Planoly eine kostengünstige Alternative zu Hootsuite, da hier ein gratis Profil möglich ist. Möchtest du mehr Funktionen, betragen die Kosten in drei weiteren Tarifen 10, 18 oder 28 Euro monatlich. Neben der Anzahl der monatlichen Uploads unterscheiden sich die Tarife vor allem in Funktionen wie Statistiken, einer Inbox für alle Nachrichten und Filter für Bilder. (Stand 11/2021)

3. Later

Bildschirmfoto der Linkin.bio-Funktion von Later

Later lässt dich mit der Linkin.bio-Funktion deine Instagram-Posts mit Websites verlinken.

Nutzen

Later ist als reines Social-Media-Tool für Instagram gestartet und bietet mittlerweile Funktionen für weitere Plattformen wie Facebook, Twitter, LinkedIn, Pinterest und TikTok an. Handliches Social-Media-Management steht im Vordergrund. Das Social-Media-Tool erleichtert dir das sogenannte „multi posting“: Das einmalige Erstellen von Content, den du parallel auf verschiedenen Kanälen veröffentlichst. Beiträge lassen sich im Voraus planen, und du bekommst Auswertungen mit den wichtigsten Zahlen und Statistiken.

Kosten

Later bietet eine kostenlose Variante an, die dir eingeschränkte Funktionen zur Verfügung stellt. Die anderen Tarife kosten monatlich 8, 15, 25 oder 40 Euro und unterscheiden sich unter anderem in der Anzahl der möglichen Posts und der Anzahl der Nutzenden. (Stand 11/2021)

4. Buffer

Bildschirmfoto der Planungsfunktion von Buffer

Mit Buffer planst du im Handumdrehen Postings für die ganze Woche.

Nutzen

Anfänger schätzen Buffer unter den Social-Media-Tools besonders, da die Anwendung simpel und übersichtlich ist. Der Fokus liegt auf der Planung der Inhalte für die Plattformen Instagram, LinkedIn, Facebook, Twitter und Pinterest. Das klassische Redaktionsplan-Tool ermöglicht dir, für mehrere Accounts gleichzeitig Inhalte zu erstellen, zu timen und zu posten. Je nach Tarif stellt dir das Tool Kennzahlen bereit, die dir bei der Analyse deiner Strategien helfen.

Kosten

Buffer hat drei Tarife zur Auswahl: die kostenlose Variante “Free“, “Essential“ und “Team Pack“. Der Preis liegt monatlich bei jeweils 6 und 12 Euro und gilt pro Social-Media-Kanal. Der Unterschied liegt vor allem in der Anzahl an möglichen Posts sowie der Auswahl an Statistiken und Insights. (Stand 11/2021)

5. Sprout Social

Bildschirmfoto des Dashboards von Sprout Social

Das Dashboard von Sprout Social zeigt dir, wie du deine Aktivitäten auf Social Media erfolgreich gestaltest.

Nutzen

Sprout Social ist eine Kombination aus Social-Media-Analyse- und Planungstool. Neben dem Planen und Veröffentlichen von Posts auf verschiedenen Plattformen wie Facebook, Instagram, LinkedIn, Pinterest und Twitter erleichtert es die Kommunikation mit Followern durch eine einheitliche Inbox. Außerdem liefert es umfangreiche Analysen und ermöglicht dir, durch die Funktion „Listening“ herauszufinden, wie die Zielgruppe über deine Marke spricht und welche Themen für sie relevant sind.

Kosten

Die drei Tarife starten mit 99 USD monatlich und enden bei 249 USD pro Monat. Die monatlichen Kosten fallen pro Nutzungskonto an. Das heißt: Bei einem Team mit drei Mitarbeitenden verdreifacht sich die Summe. Große Unterschiede gibt es in den Tarifen hinsichtlich Features wie detaillierter Analysen, der Terminierung von Posts und automatisierter Antworten auf Nachrichten. (Stand 11/2021)

6. Facelift Cloud

Bildschirmfoto des Anmeldeprozesses von Facelift Cloud

Facelift Cloud stellt dir bei der Anmeldung Fragen, um sich an deine Ziele anzupassen.

Nutzen

Facelift Cloud gehört ebenfalls zu den Social-Media-Tools, die dich effektiv im Social-Media-Management unterstützen: Du kannst Inhalte veröffentlichen, bewerben, beobachten und analysieren. Auch das parallele Posten auf mehreren Plattformen ist möglich. Facelift Cloud ist offizieller Partner von Instagram, Pinterest, Facebook und WhatsApp. Analysefunktionen sowie die „Listening“-Funktion helfen dir, aktuelle Trends und Themen rund um dein Produkt oder deine Dienstleistung zu erkennen.

Kosten

Es wird ein 14-tägiges kostenloses Testprofil angeboten. Danach kannst du dich für den Tarif “Basic“ mit 490 Euro pro Monat entscheiden oder den Preis für den Tarif “Full Suite“ anfragen. Die Vorteile beim “Full-Suite-Tarif“ sind die unbegrenzten Social-Media-Profile sowie der Zugang mit mehr als 5 Nutzenden. (Stand 11/2021)

7. Canva

Bildschirmfoto der Startseite von Canva

Nach dem Einloggen zeigt dir Canva Vorlagen, mit denen du eine Vielzahl von Grafiken erstellen kannst.

Nutzen

Canva ist kein typisches Social-Media-Planungs- oder -Monitoring-Tool. Es ist vielmehr die Nummer 1, wenn es um das Design von Content geht. Mit Canva erstellst du ansprechende Grafiken, Bilder und Stories. Auch Designs für Präsentationen, Flyer oder Checklisten sind mit Canva schnell und ansprechend entworfen. Die Software enthält eine große Auswahl an Vorlagen, Bildern, Elementen, Farben, Schriftarten und GIF‘s. So lässt sich jede Art von Design genau auf die jeweilige Markenidentität abstimmen und anpassen. Ein Vorteil ist auch, dass du Canva ohne besondere Design-Kenntnisse nutzen kannst.

Kosten

Canva bietet eine kostenlose Variante an, mit der du bereits viele Möglichkeiten hast. Reicht dir das nicht, kannst du für 11,99 Euro monatlich auf den Pro-Tarif upgraden und den Zugang mit bis zu 5 Personen nutzen. Damit erhältst du Zugang zu weiteren Bildbearbeitungs-Funktionen und kannst Inhalte direkt aus Canva posten. Für Konzerne und den Bildungsbereich stehen gesonderte Tarife bereit. NGO‘s nutzen Canva gratis. (Stand 11/2021)

8. Keyhole

Bildschirmfoto des Dashboards von Keyhole

Das Keyhole-Dashboard sammelt und analysiert Posts, in denen deine Suchbegriffe vorkommen.

Nutzen

Keyhole gehört zu den Social-Media-Analyse-Tools und wertet die Aktivitäten deiner Twitter-, Facebook-, YouTube- und Instagram-Accounts detailliert aus. Dafür liefert es dir verschiedene Kennzahlen, mit denen du deine Maßnahmen fundiert analysieren kannst. Praktischerweise stellt das Tool anschauliche Grafiken bereit und macht es so auch Unerfahrenen leicht, die Statistiken zu verstehen. Interessante Features sind das Hashtag- und Real-Time-Tracking. Hier werden dir in Echtzeit Entwicklungen zu Hashtags, Mitbewerbern oder einzelnen Suchbegriffen angezeigt. So lassen sich neue Trends und Themen erkennen.

Kosten

Keyhole bietet eine kostenlose Testversion an. Danach stehen zwei Tarife für je 29 Euro oder 999 Euro monatlich zur Auswahl. Der Unterschied liegt in der Anzahl der Nutzenden sowie den Tracking-Funktionen. (Stand 11/2021)

9. Feedly

Bildschirmfoto der Today-Funktion von Feedly

Feedly präsentiert auf der „Today“-Seite die wichtigsten Nachrichten zu deinem ausgewählten Thema.

Nutzen

Wenn es um Social-Media-Tools geht, die dir helfen, up to date zu bleiben und Trends zu erkennen, darf Feedly nicht fehlen. Der Nachrichtenaggregator sammelt aktuelle Meldungen aus Zeitungen, Blogs, Magazinen oder YouTube-Kanälen, die du auswählst. Statt mehrere Websites zu öffnen, siehst du so alles auf einen Blick und sparst dir eine Menge Zeit.

Kosten

Feedly stellt drei Tarife zur Auswahl: Den “Pro“ mit 6 USD und den “Pro+“ mit 8,25 USD monatlich. Den Preis des Tarifs “Enterprise“ erfährst du auf Anfrage. Die Tarife unterscheiden sich unter anderem in der Anzahl der Quellen, die das Tool auf Nachrichten durchsucht.

Fazit: Diese 9 Social-Media-Tools sparen Zeit und Nerven

Gerade wenn du im Bereich Social Media arbeitest oder mit dem Gedanken spielst, Social Media Manager zu werden, erleichtern dir diese 9 Tools deine Arbeit enorm. Die größte Zeitersparnis liegt darin, dass sie dir ermöglichen, Inhalte gleichzeitig für mehrere Social-Media-Plattformen zu erstellen, zu planen und zu veröffentlichen. Auch die Inbox mit allen Nachrichten im Überblick ist ein großer Vorteil, um effizient mit deiner Zielgruppe zu interagieren. Neben einem typischen Social-Media-Planungstool solltest du dir noch eines für das Monitoring und fürs Grafikdesign deiner Inhalte aussuchen. Mit dieser Übersicht fällt dir die Wahl sicher leicht.

Du willst dich zu Social-Media-Tools weiterbilden? Dann informiere Dich jetzt!

Häufige Fragen zu Social-Media-Tools

Was ist ein Social-Media-Tool?

Social-Media-Tools erleichtern die Arbeit rund um Soziale Medien, indem sie Plattformen wie Instagram, Facebook und Pinterest in deinem Dashboard übersichtlich bündeln. Das heißt, dass Inhalte dort einmalig erstellt, geplant und veröffentlicht werden und du dies nicht auf jedem Kanal einzeln tun musst. Genauso gibt es Social-Media-Tools, die alle Nachrichten in einer Inbox anzeigen und Statistiken für die Analyse bereitstellen. Ein weiterer Vorteil ist, dass du dich nicht immer wieder in neue Plattformen und Anwendungen wie zum Beispiel die Facebook Business Suite einarbeiten musst, sondern alles in einem Social-Media-Tool verwalten und betreuen kannst.

Welche Social-Media-Management-Tools gibt es?

Typische Social-Media-Management-Tools sind Hootsuite, Planoly, Buffer, Later und Sprout Social sowie Facelift Cloud. Jedes Tool hat seine eigenen Vorteile und Besonderheiten. Um das passende für dich auszuwählen, kommt es unter anderem darauf an, wie viel Social-Media-Kanäle du betreust und wie viele Menschen mit dem Tool arbeiten werden.

Welche Vorteile haben Social-Media-Tools?

Jedes Social-Media-Tool vereint andere Eigenschaften und setzt dementsprechend einen anderen Fokus, wie es dir bei deiner Arbeit im Social-Media-Marketing hilft.

Das Ziel aller Social-Media-Tools ist, verschiedene Plattformen wie Facebook, Instagram und LinkedIn in einer Social-Media-Software zu bündeln. Das heißt, du sparst enorm viel Zeit, wenn du dich nicht in alle Profile einzeln einloggst, sondern an einer Stelle:

  • alle Social-Media-Plattformen auf einen Blick siehst,
  • Inhalten für die mehrere Kanäle einmalig erstellst und veröffentlichst,
  • Nachrichten und Kommentare in einer übersichtlichen Inbox beantwortest und
  • all deine Social-Media-Aktivitäten auswertest.