Für Unternehmen ist Social-Media-Nutzung schon längst kein Trendthema mehr, sondern gehört zum Standard. Bereits 2017 nutzten – laut einer repräsentativen Befragung des Digitalverbands Bitkom – mehr als 70 Prozent der befragten Unternehmen Social-Media-Kanäle für ihre Unternehmenskommunikation. Laut der Statista-Trend-Studie aus dem Jahr 2021 steigerte sich dies bis dahin auf mehr als 93 Prozent. Unternehmen erkennen immer stärker die Mehrwerte der digitalen Kommunikation über Social Media, zum Beispiel:

  • zielgruppenspezifische Ansprache,
  • Nähe zu Kunden und anderen Zielgruppen,
  • zeitnahe Informationsvermittlung.

Zielsetzung

Teilnehmende, die den Kurs erfolgreich absolvieren,

  • erkennen den Nutzen von Social Media für das Unternehmen und können diesen kommunizieren,
  • können Social Media in die Strategie und Zielsetzung des Unternehmens einbringen sowie strategische Möglichkeiten von Social Media erkennen,
  • sind in der Lage, Voraussetzungen für den Einsatz im Unternehmen zu klären,
  • haben einen Überblick über Social-Media-Plattformen und können so gezielt die passenden Plattformen für ihre Unternehmen auswählen,
  • sind in der Lage, die Social-Media-Plattformen gemäß ihren Anforderungen zu bedienen und kennen Tools, die ihre Arbeit unterstützen,
  • setzen die Social-Media-Kommunikation ihres Unternehmens anhand einer strategischen Planung um,
  • können Erfolgsmarker für ihre Social-Media-Arbeit definieren, in der Umsetzung analysieren und daraus Optimierungen vornehmen,
  • können die Qualität von Social-Media-Arbeit bewerten.

Zielgruppe

Der Zertifikatslehrgang „Social Media Manager (IHK)“ spricht eine breite Zielgruppe an – von den Mitgliedern der Geschäftsleitung über Mitarbeitende in Unternehmen und Agenturen bis zu Gründer/-innen und Solo-Selbstständigen. Vorwiegend sind dies Mitarbeitende aus den Bereichen:

  • Unternehmenskommunikation,
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • Marketing und Vertrieb,
  • Assistenz der Geschäftsführung.

Je größer die Unternehmen, desto spezialisierter sind die Social-Media-Tätigkeiten. So kann sich das Social-Media-Management aufschlüsseln in Bereiche

  • der Content-Planung,
  • der Multi-Media-Content-Entwicklung,
  • des Communitymanagements,
  • des Controllings und Monitorings,

um nur einige Varianten vorzustellen.

Nutzen für das Unternehmen

Unternehmen …

  • sind in der Lage, über ihre Social-Media-Arbeit gezielt potenzielle Kund/-innen und andere Zielgruppen auf sich aufmerksam zu machen,
  • nutzen Social-Media-Kommunikation, um neue Beschäftigte zu gewinnen,
  • haben Social Media in ihre strategische Unternehmenskommunikation eingebunden und setzen diese gemäß ihrer Ziele ein.

Nutzen für die Teilnehmenden

Teilnehmende …

  • wählen gezielt die passenden Social-Media-Kanäle für ihre Unternehmen aus,
  • setzen Social-Media-Kommunikation gemäß der Unternehmenskultur und -ziele um und sind in der Lage, ihre Erfolge nachzuhalten,
  • wissen, wie Social-Media-Content gestaltet werden muss, damit er rechtskonform ist und zu den Kanälen und Zielgruppen passt.

Struktur des Zertifikatslehrgangs

Modul 1 (6 LStd.)

Einführungsmodul/Eröffnung des Lehrgangs

Modul 2 (8 LStd.)

Social Media im Unternehmen (Perspektivwechsel)

Modul 3 (8 LStd.)

News Networks (Auswahl)

Modul 4 (8 LStd.)

Business Communication

Networks (Auswahl)

Modul 5 (8 LStd.)

Media Sharing Plattformen (Auswahl)

Modul 6 (8 LStd.)

Professionalisierung im Social-Media-Management (Planung)

Modul 7 (8 LStd.)

Social-Media-Controlling und -Monitoring (Analyse)

Modul 8 (6 LStd.)

Abschluss mit Projektarbeitspräsentation

Modulübergreifend (20 LStd.)

Rechtsthemen und Projektarbeit

Kooperationspartner

Das Qualifizierungskonzept „Social Media Manager (IHK)“ wurde überarbeitet und aktualisiert unter der Federführung der Weiterbildungsgesellschaft der IHK Bonn/Rhein-Sieg mbH und der DIHK-Bildungs-gGmbH, Bonn, in Zusammenarbeit mit der

  • Business Academy Ruhr GmbH in Dortmund.

Es ist die Weiterentwicklung des ursprünglichen Qualifizierungskonzeptes, das unter der Federführung der Weiterbildungsgesellschaft der IHK Bonn/Rhein-Sieg in Zusammenarbeit mit folgenden IHKs und Unternehmen entwickelt wurde:

  • IHK-Akademie München und Oberbayern, München
  • IHK-Akademie Mittelfranken, Nürnberg
  • Weiterbildungsgesellschaft der IHK Bonn/Rhein-Sieg mbH, Bonn
  • Büsing, Müffelmann & Theye, Frankfurt am Main
  • euromarcom, Wiesbaden
  • INSEARCH Consulting Prof. Frank, Berlin
  • LVQ Weiterbildung gGmbH, Mülheim an der Ruhr
  • Software-Initiative Deutschland e. V., Köln
  • Synergie VertriebsDienstleistung GmbH, Bonn
  • YNovation, Zirndorf

Social Media Manager (IHK) v2023

Strategische Social-Media-Arbeit im Unternehmen

Lehrgang „Social Media Manager (IHK) v2023“ anfragen: So funktioniert’s

  1. Betätige den Button „Jetzt Termin aussuchen & anfragen“.
  2. Wähle Datum und Ort für deine Weiterbildung aus und betätige den Button „Fortfahren“.
  3. Gib im nächsten Schritt deine persönlichen Daten ein. Wenn du über deinen Arbeitgeber diese Veranstaltung anfragen möchtest, gib bitte die Firmenanschrift als Adresse an.
  4. Nach einem Klick auf „Fortfahren“ kannst du auf der nächsten Seite deine Eingaben final überprüfen.
  5. Schick deine Anmeldung ab, indem du den Button „Unverbindliche Anfrage absenden“ betätigst. Die Anfrage ist unverbindlich und kostet dich in diesem Schritt kein Geld.
  6. Du bekommst eine Bestätigungs-E-Mail von uns, in der deine Anfrage noch einmal wiedergegeben ist.

Social Media Manager (IHK) v2023

Strategische Social-Media-Arbeit im Unternehmen

Infos & Materialien

Hinweise

  • Die IHK-Weiterbildungen können regional bedingt in Umfang, Methode, Inhalt und Dauer bis zu ± 20% variieren.