Als Qualitätsmanager*in (IHK) verstehen Sie die Möglichkeiten der Integration verschiedener Normforderungen an ein Managementsystem. Aus der aktuellen Rechtslage resultierende Auswirkungen auf Ihr System können Sie ableiten und gewähren unternehmerische Sicherheit. Sie implementieren Statistik-Werkzeuge und nutzen diese effizient.

Inhalte

  • Beitrag des QMS zur Lösung unternehmerischer Herausforderungen
  • Ist-Analyse des Unternehmens
  • Entwicklung eines eigenen Organisationsmodells
  • Der Qualitätsmanager
  • Prozesslandkarten und Prozessarten
  • Erstellung und Umsetzung der Strategie
  • Überwachung, Messung, Analyse, Bewertung
  • Verbesserung, Innovation und Lernen

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen und Personen in Führungspositionen, die bereits im Bereich QM tätig sind oder tätig werden wollen.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme am Zertifikatslehrgang "Qualitätsmanagementbeauftragte*r (IHK) – Teil 1: Grundlagen, Methoden und Werkzeuge" sowie "Teil 2: Qualitätsmanagementsysteme". Nach der Teilnahme am vorangehenden Termin "Qualitätsmanager*in (IHK) – Teil 1: Integriertes Management, Recht & Statisitik" und dem erfolgreich abgelegten Zertifikatstest erhalten die Teilnehmer das Zertifikat "Qualitätsmanager*in (IHK)".

Qualitätsmanager (IHK) – Teil 4/4

QM-Systeme in der Anwendung

Jetzt unverbindlich anfragen

Qualitätsmanager (IHK) – Teil 4/4

Jetzt unverbindlich anfragen

Qualitätsmanager (IHK) – Teil 4/4

Jetzt unverbindlich anfragen

Infos & Materialien

Hinweis

Die IHK-Weiterbildungen können regional bedingt in Umfang, Methode, Inhalt und Dauer bis zu ± 20% variieren.