Veranstaltungsdetails

Blended-Learning – Eine Kombination aus überwiegend Präsenzunterricht und zusätzlichen Webinaren.

Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit kaufmännischen Grundkenntnissen, die bereits im Export/Import tätig sind und sich weiter qualifizieren möchten.

Die weltweiten Verflechtungen der Wirtschaftsbeziehungen erfordern auch in kleinen und mittleren Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter, mit fundierten Kenntnissen in den Bereichen Außenwirtschaft, Zoll und Exportmanagement.

Der sichere Umgang mit außenwirtschaftlichen, zoll- und steuerrechtlichen Grundlagen und allen wichtigen Dokumenten sollte in diesem Fall zum Basiswissen gehören. Andernfalls sind zeit- und kostenintensive Verzögerungen vorprogrammiert.

Hier geht Gründlichkeit immer vor Schnelligkeit.

Die verschiedene Zollverfahren und Erleichterungen für außenhandelsorientierte Unternehmen werden ebenso thematisiert, wie die umfangreichen Vorschriften und Pflichten des Ex- und Importeurs. So wird das erforderliche Know-how für eine vorschriftsmäßige und zügige Bearbeitung vermittelt.

Der Lehrgang umfasst zwei Themenschwerpunkte:

  • Schwerpunkt Praxis des Auslandsgeschäfts und
  • Schwerpunkt Zoll und Außenwirtschaftsrecht.

Die Praktische Arbeitshilfe Export/Import

Unterstützend zum Lehrgang erhalten Sie die Fachpublikation Praktische Arbeitshilfe Export/Import, die Sie während des Lehrgangs und auch in der Praxis während Ihrer Tätigkeiten begleitet.

Die Praktische Arbeitshilfe stellt die wichtigsten Außenhandelsdokumente vor und erklärt anhand von Musterformularen Schritt für Schritt, wie man sie ausfüllt.

Sie unterstützt sowohl Mitarbeiter in Unternehmen als auch alle anderen im Bereich Ex- und Import Tätigen, die mit Zolldokumenten umgehen müssen.

Die Abwicklung von Ex- und Importgeschäften wird durch die systematische Darstellung und Erläuterung der Formulare erleichtert.

Unsere erfahrenen Dozenten werden Sie fachlich durch die Themen führen. Sie nehmen an 12 Terminen (teilweise online) teil. Dies entspricht rund 100 Unterrichtsstunden (inkl. Test).

In den oben genannten Schwerpunkten behandeln Sie Themen wie Grundlagen der verfahrensrechtlichen Aspekte beim Export und Import, Einfuhrabwicklung (Handel mit Drittländern),

Exportabwicklung und Ausfuhrkontrolle, die neuen Incoterms® 2020 sowie Aktuelles zum Umsatzsteuerrecht.

Expertin/Experte für Zoll und Außenwirtschaft (IHK) – regionales Angebot

Blended-Learning-Zertifikatslehrgang

Jetzt unverbindlich anfragen

Lehrgang „Expertin/Experte für Zoll und Außenwirtschaft (IHK) – regionales Angebot“ anfragen: So funktioniert’s

  1. Betätige den Button „Jetzt unverbindlich anfragen“.
  2. Wähle Datum und Ort für deine Weiterbildung aus und betätige den Button „Fortfahren“.
  3. Gib im nächsten Schritt deine persönlichen Daten ein. Wenn du über deinen Arbeitgeber diese Veranstaltung anfragen möchtest, gib bitte die Firmenanschrift als Adresse an.
  4. Nach einem Klick auf „Fortfahren“ kannst du auf der nächsten Seite deine Eingaben final überprüfen.
  5. Schick deine Anmeldung ab, indem du den Button „Unverbindliche Anfrage absenden“ betätigst. Die Anfrage ist unverbindlich und kostet dich in diesem Schritt kein Geld.
  6. Du bekommst eine Bestätigungs-E-Mail von uns, in der deine Anfrage noch einmal wiedergegeben ist.

Expertin/Experte für Zoll und Außenwirtschaft (IHK) – regionales Angebot

Blended-Learning-Zertifikatslehrgang

Jetzt unverbindlich anfragen

Hinweise

  • Die IHK-Weiterbildungen können regional bedingt in Umfang, Methode, Inhalt und Dauer bis zu ± 20% variieren.

Regionales Angebot

Titelbild für den regionalen Lehrgang Expertin/Experte für Zoll und Außenwirtschaft (IHK) - regionales Angebot