Zielsetzung

Die Anforderungen an die Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen in ihren unterschiedlichen Ausprägungen (Krankenpflege, Altenpflege, Rettungswesen, Arztpraxen, Physiotherapiepraxen, Krankenkassen usw.) steigen ständig. Die finanziellen Spielräume werden dagegen immer enger. Betriebswirtschaftliches Denken und Handeln von allen Beschäftigten ist daher für eine erfolgreiche Arbeit im Gesundheits- und Sozialwesen unverzichtbar.

Inhalte

Modul 1: Grundzüge des Qualitätsmanagements

1. Qualitätsmanagement um Gesundheits- und Sozialwesen

  • Qualität als zentrale Managementaufgabe
  • Ziele und Wirkungen von Qualitätsmanagementsystemen
  • Qualitätspolitik
  • Qualitätsziele
  • Qualitätsberichte
  • Managementbewertung
  • Rechtliche Grundlagen

2. Qualitätsmanagementsysteme im Gesundheits- und Sozialwesen

  • Qualitätsmanagementsysteme und -ansätze
  • Integrierte Qualitätsmanagementsysteme
  • Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement
  • Umweltschutzmanagement
  • Branchenspezifische Qualitätsmanagementsysteme

Modul 2: Einführung in das Projektmanagement

1. Aufgaben und Ziele des Projektmanagements

  • Definition von Projekten
  • Zeitliche Entwicklung des Projektmanagements
  • Projektphasen

2. Informations- und Definitionsphasen von Projekten

  • Durchführung einer Projektwürdigkeitsanalyse
  • Definition der Projektziele
  • Inhalte und Zielsetzung des Projektauftrags

3. Projektbeteiligte und deren Aufgaben

  • Auftraggeber
  • Lenkungsausschuss
  • Projektleitung
  • Mitglieder des Projektteams
  • Möglichkeiten der Projektorganisation

4. Planungswerkzeuge im Projektmanagement

  • Projektstrukturplan
  • Termin- und Ablaufplan
  • Ressourcenplanung
  • Kosten und Finanzplanung

5. Projektdurchführung

  • Methoden der Projektsteuerung
  • Projektcontrolling – Risikomanagement
  • Projektkommunikation

Projektabschluss und Evaluation

  • Projektabnahme
  • Abschlussanalyse
  • Abschlussbericht
  • Projektauflösung

Modul 3: Grundlagen des Rechnungswesens

1. Das betriebliche Rechnungswesen

  • Aufgaben des betrieblichen Rechnungswesens
  • Die Gliederung des betrieblichen Rechnungswesens

2. Externes Rechnungswesen: Finanzbuchhaltung (Buchführung und Bilanz)

  • Die Buchführungspflicht
  • Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (GoB)
  • Inventur und Inventar

3. Jahresabschluss

  • Aufgaben des Jahresabschlusses
  • Bestandteile des Jahresabschlusses
  • Lagebericht

4.Internes Rechnungswesen: Kosten- und Leistungsrechnung

Modul 4: Basiswissen Personalmanagement

1. Aufgabenstellung und Ziele der Personalpolitik

2. Personalbedarfsplanung

3. Personalbeschaffung

  • Organisatorisches Hilfsmittel
  • Interne Personalbeschaffung
  • Externe Personalbeschaffung

4. Personalauswahl und -entscheidung

5. Personaleinsatz

  • Exkurs Arbeitsrechtliche Grundlagen (I)
  • Ziele und Aufgaben der Personaleinsatzplanung
  • Personalakte und Datenschutz

Modul 5: Planung von Marketingmaßnahmen

1. Marketing als Managementaufgabe

  • Die Entwicklung des Marktes – vom Verkäufer zum Käufermarkt
  • Stellung und Bedeutung des Marketings im Unternehmen
  • Abgrenzung der vier Aktionsfelder im Marketing
  • Die Besonderheiten des Dienstleistungsmarketings
  • Marktbeziehungen in Profit- und Non-Profit-Unternehmen
  • Die Besonderheiten im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Der Managementprozess im Dienstleistungsbereich

2. Märkte und Marktsegmentierung

  • Märkte und Wettbewerb
  • Relevante Marktkennziffern
  • Voraussetzungen und Ziele der Marktsegmentierung
  • Formen der Marktsegmentierung

3. Marktuntersuchungen

  • Übersicht der Marktuntersuchungen
  • Gegenstände der Marktuntersuchung
  • Methoden der Markuntersuchung
  • Formen der Marktuntersuchung

4. Marketingziele

  • Unternehmensgrundsätze und –ziele
  • Festlegung von Marketingzielen

5. Planen und Entwickeln von Marketingkonzepten

  • Grundlagen eines Marketingkonzeptes
  • Festlegung von Marketingstrategien
  • Marketingmaßnahmen im Marketing-Mix
  • Das Marketingbudget
  • Marketingcontrolling

Mit dem erfolgreichen Abschluss erwerben Sie ein Basiswissen in den folgenden betriebswirtschaftlichen Themen

Grundzüge des Qualitätsmanagements

  • Einführung in das Projektmanagement
  • Grundlagen des Rechnungswesen
  • Basiswissen Personalmanagement
  • Planung von Marketingmaßnahmen,

mit dem Sie in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens unterschiedlicher Größe erste betriebswirtschaftlich orientierte Aufgaben wahrnehmen können.

Sie stärken aber auch Ihre methodisch-fachlichen Kompetenzen, d. h., Sie sind in der Lage, sich das benötigte Fachwissen zu verschaffen und allgemein mit beruflichen Herausforderungen besser umzugehen.

Sie stärken Ihre sozialen und personalen Kompetenzen durch den Austausch und die Zusammenarbeit in der Gruppe. Sie verbessern Ihre Kommunikations- und Teamfähigkeit, fördern Ihre Selbstdisziplin und übernehmen Verantwortung für Ihre berufliche Zukunftsplanung. Sie organisieren Ihr Lernen eigenverantwortlich und sind in der Lage, Ihre Lernmotivation aufrechtzuerhalten. Und Sie können Problemlösestrategien, die Sie zur Bewältigung von Aufgaben und Problemen normalerweise nutzen, hinterfragen und wenn nötig weiterentwickeln.

Zielgruppe

Mit diesem Fernlehrgang im Blended-Learning-Format wenden wir uns an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Gesundheits- und Sozialwesen, die sich betriebswirtschaftliches Basiswissen aneignen wollen, das ihnen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben als .Fach- oder Führungskraft zusätzliche Kompetenzen verleiht. Durch die Kombination von Selbstlernphasen mit intensiver Betreuung durch Lernbegleiter/-innen und ergänzenden Präsenzveranstaltungen schaffen wir die Grundlagen für den bestmöglichen Lernerfolg.

Betriebswirtschaftliche/-r Assistent/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) – regionales Angebot

Fernstudium

Jetzt unverbindlich anfragen

Betriebswirtschaftliche/-r Assistent/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) – regionales Angebot

Jetzt unverbindlich anfragen

Betriebswirtschaftliche/-r Assistent/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) – regionales Angebot

Jetzt unverbindlich anfragen

Infos & Materialien

Hinweis

Die IHK-Weiterbildungen können regional bedingt in Umfang, Methode, Inhalt und Dauer bis zu ± 20% variieren.