Manager/-in für Ressourceneffizienz (IHK)

Wirtschaft im Kreislauf denken, Kosten senken

Zielgruppe

Der von der IHK angebotene bundeseinheitliche Zertifikatslehrgang richtet sich an:

  • Unternehmensverantwortliche sowie Fach- und Führungskräfte
  • Personen aus der Produktionsleitung sowie Prozess- und Lean-Manager/-innen
  • Umwelt-, Energie- und Qualitätsmanagementbeauftragte
  • Beauftragte für betrieblichen Umweltschutz sowie Nachhaltigkeitsbeauftragte
  • Mitarbeitende in der Unternehmens- und Produktentwicklung
  • interessierte Mitarbeitende, die sich im Bereich Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft weiterbilden möchten

Der Aufbau und die Methodik sind so konzipiert, dass sich Fachkräfte aus ganz unterschiedlichen Branchen zu Manager/-innen für Ressourceneffizienz ausbilden lassen können.

Ziel der Weiterbildung

Das bundeseinheitliche Qualifizierungskonzept vermittelt Fachkräften die notwendigen Kompetenzen, um im eigenen Unternehmen effizient und schonend mit Ressourcen (Material und Energie) umzugehen. Sie lernen, selbstständig entsprechende Strategien und Maßnahmen zu konzipieren, umzusetzen und weiterzuentwickeln. Die Lehrgangsteilnehmenden werden befähigt, das Mindset in ihr Unternehmen zu tragen und strategische Maßnahmen zum effizienten Umgang mit Ressourcen abzuleiten.

Weitere Ziele des Lehrgangs:

  • Überblick und Verständnis für die Thematik vermitteln und wie sich Handlungsoptionen ableiten lassen
  • Chancen und Risiken für Unternehmen erkennen
  • Bedeutung des Themenkomplexes für Unternehmen vor Augen führen
  • den Weg des eigenen Unternehmens zur Verbesserung seiner Umweltleistung sowie zur Reduzierung der Kosten aufzeigen können (Praxisprojekt)

Der Nutzen des Trainings

Zentrale Maßgabe für die Konzeption von bundesweiten Zertifikatslehrgängen ist der unmittelbare praktische Nutzen für die Teilnehmenden und das Unternehmen. Im Folgenden ist dargestellt, welchen Mehrwert der Lehrgang für Unternehmen und Mitarbeitende generiert.

… für Unternehmen

  • Implementierung des Themas Ressourceneffizienz im Unternehmen, um Wettbewerbsvorteile zu nutzen und Kosten zu reduzieren
  • Verständnis schaffen für den Stellenwert von Ressourcennutzung im Unternehmen, um ein nachhaltiges Bewusstsein zu erzeugen und zu schärfen
  • Praxisnähe durch ein unternehmensbezogenes Abschlussprojekt
  • Brücken bauen zwischen verschiedenen Abteilungen, zum Beispiel Produktentwicklung und Industrial Engineering, um eine ressourceneffiziente und -schonende, im Idealfall zirkuläre Produktion bereits in das Produkt „hineinzukonstruieren“ in Bezug auf Materialien, Technologien und Prozesse
  • durch das Erlernen von Verfahrensweisen zur Erkennung von Potenzialen im eigenen Unternehmen die Effizienz steigern
  • Kunden einen Mehrwert bieten (zum Beispiel durch CO₂-Einsparungen)
  • vorausschauendes Handeln im Bereich Ressourcenschonung, um mit politischen Entscheidungen in diesem Themenfeld Schritt halten zu können
  • bundesweite Förderprogramme zur Unterstützung bei Transformationskosten erkennen und nutzen
  • das Thema Nachhaltigkeit im Marketing nutzen, da dies immer häufiger im Fokus von Investitionsentscheidungen liegt
  • Recruiting durch positives Image vereinfachen

… für die Teilnehmenden

  • Weiterentwicklung zu einer Spezialistenfunktion im Unternehmen
  • Methoden, Vorgehensweisen und Ansatzpunkte für Verbesserungen im Unternehmen kennen- und entwickeln lernen, die sich sowohl positiv auf die Kostensituation auswirken als auch die Umweltbelastung der Produkte und Produktionsprozesse reduzieren
  • Methodik erlernen und in einem modularen Lernumfeld über Anwendungsszenarien Erfahrungen in der Anwendung sammeln
  • über den Austausch in Gruppenarbeit und im eigenen Praxisprojekt, erweitert durch die Reflexion und Diskussion mit den Trainer/-innen, ein eigenes Fähigkeitsportfolio passend zum persönlichen und beruflich-fachlichen Umfeld aufbauen

Manager/-in für Ressourceneffizienz (IHK)

Wirtschaft im Kreislauf denken, Kosten senken

Lehrgang „Manager/-in für Ressourceneffizienz (IHK)“ anfragen: So funktioniert’s

  1. Betätige den Button „Jetzt Termin aussuchen & anfragen“.
  2. Wähle Datum und Ort für deine Weiterbildung aus und betätige den Button „Fortfahren“.
  3. Gib im nächsten Schritt deine persönlichen Daten ein. Wenn du über deinen Arbeitgeber diese Veranstaltung anfragen möchtest, gib bitte die Firmenanschrift als Adresse an.
  4. Nach einem Klick auf „Fortfahren“ kannst du auf der nächsten Seite deine Eingaben final überprüfen.
  5. Schick deine Anmeldung ab, indem du den Button „Unverbindliche Anfrage absenden“ betätigst. Die Anfrage ist unverbindlich und kostet dich in diesem Schritt kein Geld.
  6. Du bekommst eine Bestätigungs-E-Mail von uns, in der deine Anfrage noch einmal wiedergegeben ist.

Manager/-in für Ressourceneffizienz (IHK)

Wirtschaft im Kreislauf denken, Kosten senken

Infos & Materialien

Hinweise

  • Die IHK-Weiterbildungen können regional bedingt in Umfang, Methode, Inhalt und Dauer bis zu ± 20% variieren.