Ziel der Weiterbildung

Ein frisches Design, aktuelle Inhalte, funktionierende Links, ein gelungenes Content Marketing: Diese und weitere Erfolgsfaktoren sorgen dafür, dass die digitale Visitenkarte Internetauftritt auch als Empfehlung für ihren Besitzer dient. Betriebe, die das in Eigenregie sicherstellen möchten, können dafür künftig auf Internet-Beauftragte setzen.

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) vermitteln in dem bundeseinheitlichen Zertifikatslehrgang die entscheidenden Kenntnisse, um kleinen und mittleren Unternehmen einen angemessenen Internetauftritt zu verschaffen und dabei auch Social-Media-Aktivitäten einzubinden. Die Lehrgangsteilnehmer werden in insgesamt 136 Lehrgangsstunden befähigt, eine geschäftliche Webpräsenz zu erstellen, qualitativ hochwertige und relevante Inhalte zu generieren und die Internetseiten mit einer Content-Marketing-Strategie zu verknüpfen.

Zielgruppe

Der bundeseinheitliche IHK-Zertifikatslehrgang ist branchenübergreifend konzipiert. Er richtet sich vor allem an Mitarbeiter und Inhaber kleiner und mittlerer Betriebe, die das relevante Know-how für ihre Unternehmenswebseiten erwerben wollen. Angesprochen sind vor allem Medienverantwortliche – Mitarbeiter aus den Bereichen Marketing, Vertrieb oder Design.

Der Nutzen des Trainings für das Unternehmen:

  • Die Teilnehmer erstellen eine unternehmensspezifische Internetpräsenz und verknüpfen diese mit einer Content-Marketing-Strategie.
  • Sie setzen den Grundsatz „Mobile First“ um und
  • erstellen qualitativ hochwertigen und relevanten Content für die Unternehmenswebseite.

Der Nutzen des Trainings für den Teilnehmer:

  • Die Teilnehmer lernen die relevanten Bausteine des Internets kennen und mit ihnen zu arbeiten.
  • Konkreter Nutzen – während des Lehrgangs erstellen die Teilnehmer eine eigene Homepage, die sie anschließend verwenden können.
  • Die Teilnehmer erweitern ihr berufliches Profil gezielt um zukunftsweisende Qualifikationen im Bereich der Informationstechnologie.
  • Die Teilnehmer können die Gestaltung von Webseiten und deren Pflege künftig selbst übernehmen.

Internetbeauftragter (IHK)

Konzeption und Realisierung einer professionellen Unternehmenshomepage

Jetzt unverbindlich anfragen

Lehrgang „Internetbeauftragter (IHK)“ anfragen: So funktioniert’s

  1. Betätige den Button „Jetzt unverbindlich anfragen“.
  2. Wähle Datum und Ort für deine Weiterbildung aus und betätige den Button „Fortfahren“.
  3. Gib im nächsten Schritt deine persönlichen Daten ein. Wenn du über deinen Arbeitgeber diese Veranstaltung anfragen möchtest, gib bitte die Firmenanschrift als Adresse an.
  4. Nach einem Klick auf „Fortfahren“ kannst du auf der nächsten Seite deine Eingaben final überprüfen.
  5. Schick deine Anmeldung ab, indem du den Button „Unverbindliche Anfrage absenden“ betätigst. Die Anfrage ist unverbindlich und kostet dich in diesem Schritt kein Geld.
  6. Du bekommst eine Bestätigungs-E-Mail von uns, in der deine Anfrage noch einmal wiedergegeben ist.

Internetbeauftragter (IHK)

Konzeption und Realisierung einer professionellen Unternehmenshomepage

Jetzt unverbindlich anfragen

Infos & Materialien

Hinweise

  • Die IHK-Weiterbildungen können regional bedingt in Umfang, Methode, Inhalt und Dauer bis zu ± 20% variieren.